MISSIONSSCHWESTERN VOM
Hl. Petrus Claver
 
Über uns

Ein Herz und eine Seele
für die Mission

Die kleinen internationalen und interkontinentalen Gemeinschaften unserer Kongregation in allen Erdteilen sind eine „Weltkirche im Kleinen“ und „Übungsfeld“ für die Einheit in der Vielfalt. Das Zusammenleben verschiedener Kulturen ist eine Bereicherung, erfordert aber auch Konflikte im Dialog zu lösen und geistige Auseinandersetzungen zu wagen. Damit stellen wir uns ganz konkret den Herausforderungen unserer Zeit.
 
Was uns Schwestern eint, ist die Ganzhingabe an Jesus Christus und das Charisma der missionarischen Bewusstseinsbildung. Nachdem wir in fünf Kontinenten leben und arbeiten, müssen wir unser Charisma in verschiedene Zusammenhänge und Kulturen einbringen. Dabei müssen wir uns aber auch bewusst sein, dass wir zu Personen einer „Gegen-Kultur“ werden, weil wir der Kultur des Evangeliums entsprechen, die erneuert, reinigt und die Werte jeder Kultur verwandelt, aber auch den Egoismus und die Sünde, die sie vorfindet, zurückweist. Diese Kultur des Evangeliums ist es, die uns eint und alle Kulturen übersteigt. Das Ordensleben selbst muss eine neue Kultur werden, ein greifbares Zeichen der zukünftigen Wirklichkeit.

Nicht die Missionen brauchen uns,
sondern wir brauchen die Missionen.

(Sel. Maria Theresia Le dochowska)

Der Glaube wird stark durch Weitergabe!

(Redemptoris Missio)

(c) Missionshaus „Maria Sorg“ Lengfelden, Maria-Sorg-Str. 6 A-5101 Bergheim b. Sbg.